Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Kontakt Abfallentsorgung

Herr Borowski
Telefon: (0202) 439-2923
Mobil: (0202) 439-4890
Raum: A

Öffnungszeiten:
Di 13.00-14.00 u. Fr 10.00-11.00

Aktuelles

  • Dez.5-Servicedesk geht Online

    Ab sofort nutzt das Dezernat 5 das CAFM-System PLANON auch zur Erfassung und Steuerung von...

    [mehr]
  • Die nächste Sprechstunde Betriebsarzt

    findet am 7. August 2017 statt.

    [mehr]
  • Ersatzneubau (Geb. V und W)

    Der BLB errichtet auf dem Campus Grifflenberg gegenüber unseres neuen Hörsaalzentrums (Gebäude K)...

    [mehr]

Weitere Informationen

Abteilung 5.4

Umwelt-, Gefahrstoff- und Lagermanagement

Abfallentsorgung - Hausmüll


Verursacherprinzip

Die Bergische Universität Wuppertal ist, wie im übrigen alle Privathaushalte und sonstigen Abfallverursacher, zur Abfalltrennung verpflichtet. Diese ist von den jeweiligen Verursachern zwingend einzuhalten.

Es besteht weiterhin das Verursacherprinzip. Wie in der Abfallrichtlinie der Bergischen Universität festgelegt, ist es Aufgabe des Verursachers, sperrigen oder schweren Abfall (z. B. Kartons, große Pappen, Glas, Entsorgung großer Mengen Altpapiers etc.) selbst zu den entsprechenden Containern zu verbringen.

Nach oben


Organisation der Hausmüllentsorgung

In den Fluren der Bergischen Universität stehen zweigeteilte Sammelbehälter für Altpapier und Restabfall bereit. Die Büros sind nur mit Altpapierbehältern ausgestattet, die regelmäßig vom Reinigungsdienst geleert werden.

Fehlende Behälter können über die Hausmeister angefordert werden.

Restabfall muss von den Nutzern selbst zu den auf den Fluren aufgestellten größeren Sammelbehältern gebracht werden. Die Verunreinigung der Altpapierbehälter in den Büros mit Restmüll hat zur Folge, dass diese nicht von der Gebäudereinigung geleert werden.

Nach oben